SOTA-DM zurückgeblickt 2008  
 SOTA Kalender
SOTA-DM 'Deutsche Mittelgebirge' wird im August 2008 fünf Jahre alt. Wie schnell doch die Zeit vergeht.
Matthias, DL1JMS hat einen Kalender entworfen. Sollte er euch gefallen, so könnt ihr diesen downloaden und als Foto ausdrucken oder Bildschirmhintergrund benutzen.
SOTA Kalender 2008 zum Downloaden ...
 
 Ergebnisse der SOTA-DM Aktivitätstage 2008
Auch in diesem Jahr fanden die SOTA-DM Aktivitätstage am Samstag und Sonntag statt. Es wurden insgesamt 30 Abrechnungen eingesandt, davon 21 Aktivierer und 9 Jäger, was eine fast gleichbleibende Beteiligung zum Vorjahr darstellte. Das Wetter war ufb und in den kurzen Kommentaren der Teilnehmer laß man heraus, daß es allen Spaß gemacht hat.
Interessant waren aber wieder die verschiedenen Strategien zum Punktesammeln. Viele Teilnehmer wanderten von Gipfel zu Gipfel und verteilen wenige SOTA Punkte, sammelten also Gipfelpunkte und tätigten nicht so viele QSOs. Andere verweilten auf weniger Gipfel, fuhren aber viele QSOs. Kontakte auf Kurzwelle und in CW standen mit an der Spitze. Das machte sich auch in den teilweise hohen QSO Raten sichtbar. Beide Strategien führten zum Erfolg. Ein Mix aus beiden war in diesem Jahr erfolgversprechend.
Das wichtigste war wie immer die Teilnahme und der Spaß am Outdoorfunken.
Jeder Teilnehmer, der abgerechnet hat, bekommt ein Foto-File mit den Daten seiner Platzierung zum Ausdrucken. Herzlichen Glückwunsch an alle Mitmacher.
Awdh von den SOTA Gipfeln.
Ergebnisse SOTA-DM Aktivitätstage 2008
Die Bestätigungsurkungen für die Teilnehmer am SOTA-DM Aktivitätstag sind fertig.
Ich werde das File als *.jpg in den nächsten Tagen per Mail zusenden und ihr könnt bei eurem regionalen Foto-Shop ein Papierfoto bestellen. Damit fallen für uns keine Kosten an, da alles hätte privat finanziert werden müssen.
Teilnehmerurkunde zu den SOTA-DM Aktivitätstagen 2008
 
 SOTA auf der HAM Radio 2008 in Friedrichshafen
Die beiden deutschen SOTA Assoziationen präsentierten sich auf der diesjährigen HAM Radio in Friedrichshafen erfolgreich. Am Stand vertreten waren Uli DL2LTO, Andy DL2LUX, Andy DL2DVE, Gerd DK1KBB, Fritz DL4FDM und Kurt HB9AFI.
Wir waren in diesem Jahr erstmals beim DARC Referat DX und HF Funksport integriert. Diese Art der Kooperation hat uns sehr gut gefallen. Danke für die Unterstützung.
Viele Besucher aus DL, HB9, G, LX und OE schauten mal kurz oder lang am Stand vorbei und berichtete über ihre SOTA Erfahrungen. 
Am Samstag Mittag trafen sich viele SOTArianer zu einem lockeren 'SOTA-Dinner' auf dem sonnigen Freigelände. Bei einem Glas Bier und was zum Essen wurde viele aktuelle Brennpunkte angesprochen und diskutiert. Im Mittelpunkt stand immer wieder die Frage, wie geht es in Deutschland mit SOTA weiter. Kurze Antwort, SOTA wird weiterhin aktiv vertreten sein. Wir werden das geänderte Reglement aus UK umsetzen und die überarbeitete Referenzliste rechtzeitig veröffentlichen.
Fast alle Gesprächspartner deuteten die Veränderung positiv und nehmen weiterhin am SOTA Programm teil.
Ein paar Schnappschüsse vom Geschehen findet Ihr unter Impressionen. 
SOTA HAMRADIO Impressionen 2008 ...
 
 Matthias, DL1JMS beendet per 31.Juli seine Aufgaben als Assoziationsmanager SOTA-DM
Matthias, DL1JMS hat ja bereits informiert, dass er seine Aufgaben als Assoziationsmanager für SOTA DM zum 31.Juli 2008 beenden wird. Das hat schlicht weg etwas mit der Zeitspanne von 5 Jahren zu tun, die dann einfach um ist. Alles hat seine Zeit. Zum anderen haben sich Prioritäten in Beruf und Familie in dieser Zeit geändert.
Bei Matthias möchten wir uns für die geleistetet Arbeit bedanken und alles Gute wünschen.
 
 SOTA + German Mountian Award GMA
Um auch weiterhin in den Bergen aktiv zu sein, haben wir den gesamten Datenbestand der im Moment für SOTA-DM gültig ist, den Thüringer OM's unter Leitung von Roberto DJ2AY zur Verfügung gestellt. Sie sind dabei eine eigene Datenbank für den deutschen Bergfunk zu erstellen.
Damit kann der Bergfunk weiter geführt werden. Das einfach gehaltene Reglement wird zu gegebener Zeit veröffentlicht. Ein Teil der Berge wird in beiden Datenbanken zu Verfügung stehen und abgerechnet werden können. Die GMA Datenbank soll zum 01.Dezember 2008 aktiv geschaltet werden.
Das SOTA-DM Managementteam ist dabei, die bisherigen Listen nach den Kriterien der P100 Prominenz durchzusehen. Einige Regionalmanager werden nicht weiter mitarbeiten. Für diese Regionen versuchen wir ebenfalls eine aktzeptable Lösung zu finden. Wir bemühen uns, dies bis Jahresende zu schaffen.
 
 Ergebnisse aus der SOTA Extended Management Group [EMG] für SOTA-DM
Das SOTA Management Team in UK hat mit großer Aufmerksamkeit alle Antworten ausgewertet und einen zu gehenden Weg festgelegt. Dies war keine leichte Aufgabe und erforderte einige Zeit, gab es doch viele Debatten und Diskussionen unter den Teams. Hier die für unsere Assoziation wichtigsten Entscheidungen:
Prominence 100m [P100] für SOTA / DM vom UK-MT zugestimmt
Ausnahmeregelung für neue und bestehende SOTA Gipfel gestrichen
Punktesystem bleibt erst mal bestehen
Zeitplan für zu überarbeitendes DM Referenzhandbuch Ende 2008
Erst mal bleibt in SOTA-DM die Gipfelliste für 2008 bestehen und kann aktiviert werden.
Wenn wir bestimmte Entscheidungen aus UK akzeptieren, können viele Gipfel der deutschen Mittelgebirge auch zukünftig aktiviert werden, bei einer Prominence von 100m.
Um eine Neubewertung vieler Gipfel kommen wir aber nicht herum, da die Ausnahmeregelung für bestehende SOTA Gipfel gestrichen wurde. Emotionen OK, aber wenn SOTA-DM fortgeführt werden soll, können wir die internationalen Vorgaben aus UK nicht einfach ignorieren. Wir verlieren im kommenden Jahr Wanderpunkte, die keine richtigen Gipfel sind. Wir gewinnen aber die weitere Teilnahme am internationalen SOTA-Programm mit einer Gipfelliste, die dem vorgegebenen P100 Kriterium entspricht.
 
 Kurzer Erfahrungsaustausch
Matthias, DL1JMS und Andy, DL2DVE Auf der Rückfahrt von Freilassing trafen sich an der Raststätte Vaterstetten bei München Andy DL2DVE vom SOTA Stammtisch Mark Schwaben und Matthias DL1JMS zu einem kurzen SOTA Gespräch. Gut 1,5 Stunden dauerte der Erfahrungsaustausch. Gesprochen wurde über SOTA Technik, Aktivitäten in der Alpen Assoziation und zu allgemeinen SOTA Themen.
<Matthias DL1JMS>
 
 In eigener Sache
Liebe SOTA Freunde,
Wer auf den Bändern aktiv ist, oder die SOTAwatch verfolgt, wird feststellen das zahlreiche neue OM's dabei sind. Das ist eine erfreuliche Entwicklung. Aber es passieren auch noch so manche grobe Fehler. Mich erreichten Hinweise mit der Bitte noch einmal allgemein darauf hinzuweisen.
Kartenmaterial
Mit der Einfügung der digitalen Kartendaten für GPS, PDA's oder Google Earth passiert es, dass nicht der richtige Gipfel aktiviert wird. Kurios, aber es ist so, wie Nachfragen zum Standort zeigten.
Das Einspielen in Google Earth kann eigentlich nur eine grobe Orientierung sein. Am eindeutigsten ist immer noch das Kartenmaterial das von den jeweiligen Landesvermessungsämtern herausgegeben wird. Immer mehr Wanderkarten sind heutzutage auch zunehmend genauer. Und sicherlich hilft auch die Nachfrage bei Ortskundigen, unbekanntere Gipfel richtig zu erreichen.
Aktivität vom/am Auto
Manch einen Gipfel erreicht man sehr gut per Auto, aber in den Regeln steht eindeutig KEIN Betrieb vom/am Auto und die letzte Strecke ist zu Fuß zu gehen. Das sind allgemeingehaltene Regeln, aber sie sind zu beachten. SOTA fördert nicht unsere Bequemlichkeit, sondern die sportliche Aktivität. Es passiert immer wieder, das bei SOTA Aktivitäten zu hören ist, das vom Auto aus gefunkt wird. Diese SOTA Punkte zählen nicht!
Guinnesbuch verdächtige Gipfel
Die natürlichen Gebirgsgegebenheiten sind da und damit erfordert das Erreichen der Gipfel auch einen gewisse Zeit, egal ob man mehrere Gipfel gut zu Fuß erreichen kann oder dann doch eine gewisse Strecke mit dem Auto zum nächsten Startpunkt der Wanderung fahren muss.
Es fällt ab und an auf, dass bei QSO Zeiten vom Gipfel zum nächsten Gipfel scheinbar 'Guinnesbuch verdächtige Rekorde' zustande kommen. Zeiten also, die zum Erreichen des nächsten Gipfeln wirklich nicht zu schaffen sind. Wir bitten daher um Ehrlichkeit. Solche Dinge fallen auf.
Alles in allem unsere Bitte an die OM's die neu mitmachen, sich noch einmal genau mit dem Regelwerk vertraut zumachen.
Hier noch mal in Kurzform:
Die Methode für das Besteigen des letzten Stücks zum Gipfel muss mit Muskelkraft erfolgen. Gültige Methoden sind Wandern, Ski und Mountain Bike. Aktivitäten aus oder um das Auto sind damit verboten.
Die gesamte Ausrüstung muss durch die Aktivierer getragen werden.
Die gesamte Ausrüstung muss durch portable Spannungsversorgungen betrieben werden [Batterien, Solarzellen usw.]. Betrieb von permanent installierten Spannungsversorgungen oder kraftstoffbetriebene Generatoren jeder Art ist ausdrücklich verboten.
73, Matthias DL1JMS
Assoziation Manager 'SOTA DM Deutsche Mittelgebirge'
 
 
SOTA Persönlichkeit des Jahres
Im Monat Dezember gab es eine Abstimmung zur Nennung der 'SOTA Persönlichkeit des Jahres'. Die Idee war ein großer Erfolg und wurde von 110 Befragten angenommen. Es standen 38 Persönlichkeiten zur Auswahl. Es gab unterschiedliche Gründe für die Kandidatenauswahl.
Das Ergebnis war sehr eng für die drei Erstplatzierten. Hier ist das Ergebnis und die wichtigsten Gründe für die Wahl des Siegers.
SOTA Persönlichkeit des Jahres 2007 ist Klaus DF2GN.
Die Begründung dafür. Klaus ist ein sehr produktiver Aktivierer mit einer hervorragenden Betriebstechnik und einem immer lauten Signal. Weiterhin hervorzuheben ist seine konsequente Gewähr dafür, dass jeder Jäger zum Zuge kam. Klaus war immer auf mehreren Bändern und in verschiedenen Betriebsarten qrv. Vor allem ermutigte er mit seinem QRS viele neuen OP's zu CW Verbindungen. Er war immer kurzfristig zu einem Frequenzwechsel bereit und verhalf so vielen Jägern zu SOTA Punkten.
Ein wahrer Gentleman in der Luft.
Platz zwei belegte Steve, G1INK und auf den dritten Platz folgte Mike GW0DSP
Herzlichen Glückwunsch an alle die Stimmen erhalten haben und ein großes Dankeschön an alle, die sich die Zeit genommen haben an der Abstimmung teilzunehmen.
last update: 28.Dezember 2008